Andreas Winhart: Gesunde Menschen dürfen nicht länger eingesperrt werden! – Gesundheitsminister Holetschek weiter für Isolationspflicht

weniger als 1 Minuten Lesezeit

Erst kürzlich entschied man in Österreich, dass die Corona-Isolationspflicht ab 1. August aufgehoben wird. Auch weitere europäische Länder haben dies bereits getan. In Deutschland hingegen halten sowohl der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach als auch der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek weiter an der Isolationspflicht fest.

Dazu äußert sich Andreas Winhart, Parlamentarischer Geschäftsführer und gesundheitspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag wie folgt:

„Rund um Deutschland spielt Corona nur noch eine Nebenrolle. Nur hier hält man weiterhin an einer Isolationspflicht fest im Falle eines positiven Corona-Tests. Das dieser nichts über die Infektiosität aussagt, ist schon länger bekannt. Außerdem hat die harmlose Omikron-Variante die Situation um ein Vielfaches beruhigt.

Es gibt also keinen Grund mehr, die Menschen zu Hause einzusperren, wenn sie einen positiven Test haben. Die Test-Wut der vergangenen Jahre hat uns nicht nur horrende Kosten, sondern beispielsweise auch Personalengpässe in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen beschert.

Angesichts der Tatsache, dass Omikron einerseits harmlos ist und wir andererseits mit enormen Personalengpässen in der Gesundheitsbranche zu kämpfen haben, fordere ich, dass auch in Deutschland die Isolationspflicht aufgehoben wird. Das anlasslose Testen gesunder Menschen muss endlich aufhören. Gesunde Menschen dürfen nicht länger eingesperrt werden! Wer krank ist, soll zu Hause bleiben.“


Video: Winhart zerlegt die Bayern-SPD!

Aktualisiert: