Coronakrise: Bericht aus den USA

2 Minuten Lesezeit

Wie ist die Situation derzeit eigentlich in den USA? Ein Freund von MdL Franz Bergmüller hält sich momentan in Florida auf und berichtet von seinen Erlebnissen:

„Also, ganz ehrlich, seitdem ich hier bin (November) habe ich von einem Lockdown gar nichts mitbekommen. Es fühlt sich alles schlimmstenfalls so an wie in Deutschland letzten Sommer. Wenn du einkaufen gehst, musst du Maske tragen. Wenn du in ein Restaurant oder eine Bar gehst, dann musst du auch Maske tragen bist du dich hinsetzt. Alles ist offen. (Bei den Schulen würde ich sagen, haben 50 % der Schüler jeweils online Unterricht)

Das soziale Klima ist viel relaxter als in Deutschland. Niemand käme auf die Idee von jemanden einen PCR Test zu verlangen, bevor man ihn in ein Restaurant lässt. Egal wo, wenn du keine Maske dabei hast schenken sie dir eine.

Meine Schwester wohnt schon seit 16 Jahren circa 1 Stunde von Miami und sie hat mir gesagt, dass wohl einige Lokale den Lockdown im Frühling letzten Jahres nicht überlebt haben. (Es gab in Florida während der ersten Welle einen Lockdown von ein paar Wochen).

Aber -unglaublich- sie hat mir neulich auch gesagt, dass ihr Eindruck ist, dass immer wieder neue Lokale aufmachen! Und das ist mittlerweile auch mein Eindruck. Jetzt bin ich doch schon ein paar Monate hier und immer wieder sehe ich eine Neueröffnung von einem Restaurant! Ich wette, wenn du Samstagabend um 18:00 Uhr noch eine Reservierung suchst, könntest du bei den beliebteren Lokalen Probleme haben noch einen Tisch zu finden…..

Ich gehe in meinem Alter natürlich nicht mehr dreimal die Woche abends aus, aber mein persönlicher Eindruck ist, dass die Lokale voll sind, die Leute sind gut drauf und wenn ich nicht hin und wieder Leute mit Maske auf die Toilette gehen sehen würde, würde mir gar nichts auffallen. (Eine Ausnahme habe ich erlebt. Bei den Buffets - aber die gibt es ja in Bayern eh nicht so viele)

Mir sind auch keine Geschichten bekannt von Polizisten die irgendwie etwas überprüfen würden. Ist natürlich nur meine eigene Erfahrung, aber auch wenn ich hier mit den Leuten spreche habe ich nicht das Gefühl, dass sie denken dass die Polizei wegen Corona hinter ihnen her ist…..

Überall kann man sich testen lassen. Wie die Amerikaner so sind fahren Sie meist mit dem Auto in irgendeinen Testzentrum. Das sieht man ja auch in Deutschland im TV wie das dann aussieht….

Impfen: Man kann sich seit ein paar Wochen überall impfen lassen. Sogar im Supermarkt um die Ecke! Da musste ich erst gleich zweimal hinschauen. Da standen plötzlich zwölf Stühle und eine Krankenschwester im Eingangsbereich…. Ich habe die Krankenschwestern gefragt wie das läuft. Sie sagte mir zwar schon, dass man nur auf Voranmeldung impft -aber immerhin. Es braucht keine teuren Impfzentren.

In Florida kann sich jetzt jeder kostenfrei impfen lassen. Es gibt über 1000 verschiedene Stellen an denen man sich impfen lassen kann. „Ab 7. April kann jeder ab 18 Jahren geimpft werden“.

Von diesem Medikament habe ich leider überhaupt nichts gehört. Aber ich muss zugeben ich habe mich bei diesem Thema auch nicht mehr mein Radar auf 100%.“