Coronakrise: Immer auf dem neuesten Stand

3 Minuten Lesezeit

Die Coronakrise hat die ganze Welt fest im Griff. Der Landtagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecher der bayerische AfD-Fraktion, Franz Bergmüller, informiert immer aktuell über neue Entwicklungen.

+++ 07.08.2020 +++

Von der Maskenpflicht ausgenommene Menschen erleben Beleidigungen und Ausgrenzung

Es ist höchst besorgniserregend, welche Entwicklung sich hier gerade zeigt: Wer aufgrund von Asthma oder anderen gesundheitlichen Einschränkungen von der Maskenpflicht ausgenommen ist, erlebt zunehmend Beleidigungen und Ausgrenzung.

Eine Diskriminierung, die so nicht hingenommen werden darf!

+++ 06.08.2020 +++

Massenveranstaltungen ohne Auswirkungen auf Corona-Infektionsgeschehen!

Große Demonstrationen in München, Hamburg oder Stuttgart hatten keine Auswirkungen auf das lokale Infektionsgeschehen! Vor derartigen Veranstaltungen wurde als „Superspreader-Events“ gewarnt – tatsächlich waren die Ängste vor Massenausbrüchen von Corona jedoch unbegründet!

+++ 05.08.2020 +++

Corona-Verunsicherung hält an: Kaum Effekt durch Mehrwertsteuersenkungen

„Mit einem Wumms“ wollte Finanzminister Scholz aus der Krise kommen – so das Versprechen bei der Senkung der Mehrwertsteuer. Bisher zeigt diese Maßnahme im bayerischen Einzelhandel jedoch kaum einen Effekt. Aufgrund der Corona-Verunsicherung der Bürger durch die Regierung hält die Kaufzurückhaltung an.

Studie: 27 Prozent der Corona-Infektionen hatten Ursprung in Italien

Interessant! Wie eine aktuelle Studie zeigt, hatten 27 Prozent der ersten Corona-Infektionen ihren Ursprung in Italien – nur 22 Prozent in China!

+++ 04.08.2020 +++

55 Prozent der Mittelständler leider unter Ertragsrückgängen

Die wirtschaftliche Krise ist noch lange nicht überstanden! Trotz Lockerungen der Corona-Maßnahmen zeigt die Statistik ein erschreckendes Bild: 55 Prozent der Mittelständler müssen noch immer Ertragsrückgänge hinnehmen!

Studie der Uni Tübingen: 81 Prozent der Bevölkerung gegen Covid-19 immun!

Wie eine deutsche Studie jetzt zeigte, ist ein Großteil der Bevölkerung gegen das Coronavirus immun. Der Grund: Frühere Infektionen mit Erkältungs-Coronaviren.

Unsere verantwortlichen Politiker setzen dennoch auf Lockdown und einschneidende Maßnahmen im Alltag. Zum Leidwesen unserer Wirtschaft und dem Wohl der Bevölkerung. Einfach nur noch unverständlich!

+++ 02.08.2020 +++

Über 500.000 Teilnehmer bei Corona-Demo in Berlin!

Während die Medien nur von 17.000-20.000 Demonstranten sprechen, berichten Augenzeugen von einer weitaus größeren Versammlung!

Der schwedische Weg zeigt Erfolg!

In Schweden gehen die Zahlen der Corona-Patienten auf Intensivstationen und Corona-Toten weiter zurück. Auch die Reproduktionszahl sinkt deutlich.

Dagegen steigt die Zahl der Menschen mit Antikörpern gegen das Virus. Die alternative Strategie Schwedens scheint aufzugehen – der Weg, den ich von Beginn an auch für Bayern gefordert habe!

Zweiten Lockdown wird Wirtschaft nicht überleben!

Führende Ökonomen, beispielsweise Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), oder auch Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), warnen dringend vor einem zweiten Lockdown!

Dies hätte laut den Experten verheerende Folgen für die deutsche Wirtschaft!

Ich stimme hier voll zu! Statt einem erneuten Lockdown müssen lokale Maßnahmen getroffen werden, um regionale Ausbrüche, sogenannte Hotspots, einzudämmen.

Auch in Mamming auf dem Gemüsehof sind nur die Saisonarbeiter infiziert und keiner aus der umliegenden Bevölkerung! Grundsätzlich muss die Quarantäne nach einem negativen Test auch wieder aufgehoben werden. Sonst wird der Betrieb in den Ruin getrieben und mit ihm auch die Arbeiter!

+++ 01.08.2020 +++

Registrierung im Restaurant: Ärger um Weitergabe der Daten an die Polizei

Laut einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur hat die bayerische Polizei in mindestens 10 Fällen auf die von Lokalen erhobenen Gästedaten zugegriffen.

Als Gastronom weiß ich um diese Problematik und kenne die damit verbundenen Sorgen der Bevölkerung. Fadenscheinig wird hier weiter in die Persönlichkeitsschutzrechte des Einzelnen mit dem Argument eingegriffen, man jage im Biergarten Schwerverbrecher. Diese Vorstellung ist so absurd, denn welcher polizeilich Gesuchte würde sich im Biergarten schon mit dem richtigen Namen und Adressdaten eintragen.

Die Wirte sind keine Erfüllungsgehilfen der Polizei!

Corona: Schulschließungen ohne Effekt

Wieder einmal zeigen sich die positiven Auswirkungen des schwedischen Sonderwegs. Eine Studie verglicht jetzt die Schul-Maßnahmen in Finnland (mit Schulschließungen) und Schwden (weitestgehend ohne Schulschließung). Das Ergebnis: In Finnland waren 8,2 Prozent der Erkrankten unter 20 Jahre alt, in Schweden lediglich 2,1 Prozent.

Dies lässt sich damit erklären, dass Kinder und Jugendliche nicht zur Risikogruppe gehören. Übrigens lässt sich auch beim Lehrpersonal in Schweden keine höhere Infektionsrate als bei anderen Berufsgruppen ausmachen.

Auch hier können wir also von Schweden lernen!